home Curriculum vitae Biographie Repertoire Liste Aufnahmen Blog





Biographie


Ausbildung | Preise | Konzerttätigkeiten



Wilfried Hedenborg wurde 1977 in Salzburg geboren. Im Alter von sechs Jahren erhielt er seinen ersten Violinunterricht bei seinem Vater. 1989 begann er sein Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum, Salzburg in der Klasse Prof. Ruggiero RICCI, bestand 1996 die Diplomprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg, und im Jahre 1998 beendete er sein Studium am Mozarteum als Absolvent mit seiner Diplompr?fung, ebenfalls mit ausgezeichnetem Erfolg. 1997 wurde "DAS WIENER QUARTETT" gegründet, in dem Wilfried Hedenborg bis 2001 als Primarius wirkte. 1998 fing er sein Weiterstudium bei Prof. Werner HINK am Konservatorium der Stadt Wien an, welches er 2002 mit Auszeichnung beendete.
1998 begann auch eine durchaus intensive Zusammenarbeit im Bereich der Saitenentwicklung mit der Firma Thomastik-Infeld und sie entwickelten die neuen "Infeld Violin" Saiten, welche November 1999 auf den Markt kamen. Weitere Zusammenarbeit im Zuge der Neuentwicklung von den Saiten "Vision" und "PI" folgte. Seit März 2001 ist Hedenborg bei der 1.Violine des Wiener Staatsopernorchesters/Wiener Philharmoniker engagiert, wurde 2004 in den Verein der Wiener Philharmoniker als Mitglied aufgenommen und übernimmt das Amt des Archivars als Komiteemitglied in den Jahren 2004 - 2010. Seit September 2006 ist er auch Mitglied der Wiener Hofmusikkapelle.


Zur Erweiterung seines Studiums nimmt er an Meisterkursen bei R.RICCI in Italien, Deutschland, Österreich, Spanien und den U.S.A., sowie an den jährlichen Meisterkursen bei Prof. T.BRANDIS und Prof. H.KREBBERS teil.


Im Zeitraum 1993 - 1997 gewann er zahlreiche internationale Wettbewerbe wie "Jugend musiziert" mit Sonderpreis der Wiener Philharmoniker, "Alpe-Adria" (Gorizia, Italien), "Concours R.Ricci" (Iserlohn, Deutschland), "T.Wronski Solo Violin Wettbewerb" (Warschau, Polen); außerdem ist er "Laureat" bei "Concertino Praga" und gewann den vierten Preis "P.de Sarasate" Wettbewerb (Pamplona, Spanien). Es wurden ihm der Förderpreis der Sommer Akademie Mozarteum Salzburg (1994), der "Christa-Richter-Steiner" Preis (1998) und der Würdigungspreis des Ministeriums für Wissenschaft und Verkehr durch Dr. Caspar Einem verliehen.


Wilfried Hedenborg weist ebenfalls große Erfolge in seiner Konzerttätigkeit - solistisch, kammermusikalisch und mit Orchestern - auf, u.a. mit dem Mozarteum Orchester Salzburg, der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, der Mährischen Philharmonie, dem Wiener Kammer Orchester, der Philharmonie der Nationen, der Sinfonietta Baden und der Wieniawski Philharmonie Lublin unter H.Graf, K.Ono, P.Vronsky, M.Caldi, J.Frantz, T.Rößner, N.Carthy und P.Kantschieder. Seit 1997 projektbezogene Zusammenarbit mit dem Wiener Staatsopernballett unter R.Zanella und N.Musin.


Live-Mitschnitte Wilfried Hedenborg's wurden durch den ORF, Bayerischen, Tschechischen Polnischen, Italienischen und Spanischen Rundfunk/Fernsehen ausgestrahlt.




Impressum


This site is best viewed with Mozilla Firefox 16.0.2./ Safari 5.1.7. or higher.



Copyright © Wilfried K. Hedenborg